うさぎの愛- bunny´s love

Ich habe den Schnitt der Wendejacke etwas abgewandelt, da mir einige Sachen nicht so gut gefallen haben.

Länger ist sie geworden. Ganze 4 cm- die Öhrchen sind auch ein gutes Stück in Länge und vor allem Breite gewachsen, und ein wenig am Saum ausgestellt habe ich sie auch, damit es etwas Mädchenhafter wie bei einem Kleid wird.

Der Stoff ist mir beim bummeln mit einer Freundin entgegen gesprungen und wir konnten beide nicht widerstehen 🙂

Der Nachteil bei dem super flauschigen Teddystoff ist, dass er fusselt als würde es kein Morgen geben! Die weißen Flusen haften dann auch an allem, was sie finden – und mit vorliebe an meiner dunklen Hose… *edit* der Stoff fusselt natürlich nur beim Zuschneiden!! Jetzt nach dem Vernähen ist er Fusselfrei 😉

Leider habe ich vergessen, von den ganzen Einzelteilen ein Foto zu machen  – die Jacke besteht aus 18 Einzelteilen- aber hier ein Bild der schon zusammengesetzten Basisteile:

Bei einer Wendejacke muss man die Teile in einer bestimmten Reihenfolge nähen, damit es dann auch wirklich eine Jacke wird, die gewendet werden kann! Da dies erst meine zweite Jacke dieser Art ist, war das Zusammensetzen noch etwas wuselig – aber schon wesentlich besser als beim ersten Mal.

So sieht es aus, wenn man die Seitennähte und Ärmel schließt…

Wenn der Schritt geschafft ist, kann man schon wenden und bekommt etwas, das schon sehr nach einer Jacke ausschaut 🙂

Die Letzten Schritte sind dann die Frimmeligsten – die Kapuze muss eingesetzt werden und alles nocheinmal versäubert werden… aber dann kann sich das Ergebnis auch sehen lassen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s