Sie ist da!

 

Ich gehöre jetzt auch endlich zu den stolzen Stickmaschinenbesitzerinnen (uuuh, langes Wort…)!

Am Donnerstag Abend trudelte ein riiiiesen Karton mit einer wunderschönen Brother innov-is 90e  ein, am Freitag wurde sie ausgepackt und bewundert, und Sonntag hatte ich mich so weit durch PE Design durchgequält, dass ich zwei eigene Designs zum Probesticken hatte!

Zuerst ist das Onigiri (japanisches Reisbällchen) von Bento Daisuki dran gewesen. Die liebe Kissen hat das Basis Onigiri gemacht und gemeinsam haben wir für (fast) jeden Monat ein „special“ – mal schauen, wenn alles gut läuft werde ich die vielleicht auch noch sticken^^.

Garnicht so einfach übrigens das Programm so zu schubsen, dass es macht was ich will…  aber ich bin ja lernfähig…denke ich..

 

 

…. und habe deshalb nicht das Handtuch geworfen, sondern meine Maiko „Ichigo-chan“ (die ihr auch auf meinem Stempel findet) digitalisiert 😀

 

 

Hat mich ein paar Stunden Bastelei gekostet, aber jetzt bin ich ganz zufrieden damit und muss mich echt bremsen, nicht 3 millionen Sachen damit zu besticken!

 

 

Das nächste Stickmuster ist auch schon in Arbeit.. schließlich brauchen meine beiden Monster noch was schickes für unseren Sommerurlaub~

 

Jetzt hoffe ich nurnoch, dass ich jemanden finde bei dem ich mal über die Schulter linsen darf bei der Stickmustererstellung, denn es gibt bestimmt massig Feinheiten und Kniffe die das Ergebnis um so schöner machen 😉

Bin auch grade echt am überlegen, ob ich mir noch den ganz mini Ramen dazu kaufe für die Miniprojekte, denn 10x10cm Stickflies für ein 6×3,5 cm großes Stickbild zu verbraten finde ich nicht so ganz sinnig…

 

Advertisements